AGB

Teilnahmebedingungen/ AGBs:

1. Allgemeines:

Einzig aufgrund besserer Lesbarkeit haben wir uns im Text für jeweils ein Geschlecht in der Schreibweise entschieden, jedoch soll sich jede Person angesprochen fühlen.

2. Anmeldung und Zahlung:

Ihre Anmeldung zu den Kursen senden Sie bitte per Kontaktformular auf unserer Homepage oder alternativ per E-Mail. Nach einer Anmeldung wird ein Antwortschreiben mit weiteren Informationen inklusive unserer Bankverbindung an Sie gesendet. Daraufhin wird für 1 Woche der Kursplatz sicher für Sie reserviert. Um einen Platz verbindlich zu reservieren ist eine Anzahlung in Höhe von 25,- € fällig. Falls nach 1 Woche die Anzahlung nicht auf unserem Konto einging, behalten wir es uns vor, diesen Kursplatz anderweitig zu vergeben. Die Vergabe von Kursplätzen erfolgt nach Datum des Eingangs der Anmeldung sofern die Anzahlung innerhalb einer Woche erfolgt. Ihre Anmeldung gilt als angenommen, wenn wir nicht innerhalb von 14 Tagen die Ablehnung erklärt haben (Widerrufsbelehrung). Unabhängig davon erhalten Sie von uns eine Anmeldebestätigung.

Die Kursgebühr wird spätestens 5 Wochen vor Kursbeginn fällig. Bei kurzfristigen Kursanmeldungen, d.h. bei Anmeldungen, die kürzer als 5 Wochen vor Kursbeginn erfolgen, ist die Kursgebühr sofort per Überweisung fällig. Sollte keine Bestätigungs-E-Mail nach Geldeingang erfolgen, ist die Überweisung bei Kursbeginn nachzuweisen (bspw. per Kontoauszug). Eine Barzahlung ist nicht möglich.

Ihre Anmeldung ist verbindlich und verpflichtet Sie zur Zahlung der Kursgebühr unter den o.g. Zahlungsbedingungen.

Mit Ihrer Anmeldung gemäß Nr. 2 bestätigen Sie, dass Sie unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen anerkennen und dass Sie über das Widerrufsrecht für Verbraucher belehrt worden sind. Auch erklären Sie sich mit der Be- und Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten einverstanden. Uns übermittelte Daten werden in der EDV-Anlage für Zwecke der Seminarabwicklung sowie Zusendung späterer Informationen im Zusammenhang mit beruflicher Bildung gespeichert.

Soweit nicht anders angegeben beinhalten alle Seminarpreise kalte und warme Pausengetränke, Teilnahmebestätigungen sowie separate Rechnungen. Die Kosten für das Mittagessen sind im Seminarpreis nicht enthalten. Die Teilnahme am Essen ist freiwillig.
Organisation des Mittagessens:
Seminartage Mo-Fr: in der Regel in der Kantine. Kosten pro Mittagessen etwa 3 Euro.
Seminartag Sa: Bei einem Pizzalieferservice bestellen wir per Sammelbestellung unser Mittagessen. Zu Beginn des Kurses wird eine Speisekarte durchgereicht und jeder darf sich mit seinem Essenswunsch eintragen. Bitte bringen Sie sicherheitshalber selbst Besteck mit. Es kann nicht garantiert werden, dass solches vorhanden ist. Die Kosten für das Mittagessen müssen vor Ort bezahlt werden.

3. Rücktritt:

Sollten Sie an der Teilnahme eines von Ihnen gebuchten Kurses verhindert sein, haben Sie folgende Möglichkeiten:

a) Sie finden einen zahlenden Ersatzteilnehmer (vorausgesetzt Ersatzteilnehmer war noch nicht zum Kurs angemeldet und hat sein Einverständnis zur Teilnahme erklärt.) HIERBEI FÄLLT KEINERLEI BEARBEITUNGSGEBÜHR AN. Der Ersatzteilnehmer hat den vollen Seminarpreis zu zahlen (abzüglich bereits gezahlter 25 Euro Anzahlung bzw. beim Bezahlen des vollen Seminarpreises wird dem ursprünglichen Teilnehmer den bisher bezahlten Betrag zurückerstattet sofern die Bankdaten mitgeteilt wurden). Der Name des Ersatzteilnehmers und dessen E-Mail-Adresse müssen DABEISEIN.JETZT mitgeteilt werden. Alle bisherigen Informationen müssen vom ursprünglichen Teilnehmer an den Ersatzteilnehmer weitergeleitet werden. Falls der Ersatzteilnehmer nicht zahlt, hat der ursprüngliche Teilnehmer den Seminarpreis zahlen.

b) Sie sagen spätestens 30 Tage vor dem Seminarbeginn ab, finden jedoch keinen zahlenden Ersatzteilnehmer. Hierbei wird die Seminargebühr nicht fällig (bzw. wenn bereits gezahlt wird sie bei Angabe der Bankdaten zurückerstattet). Die 25 Euro Anzahlung werden als Bearbeitungsgebühr einbehalten.

c) Sagen Sie weder rechtzeitig ab, noch benennen Sie einen zahlenden Ersatzteilnehmer müssen wir auf Zahlung der vollen Seminargebühr bestehen.

Bei mehrteiligen Seminaren ist die Absage einzelner Kursteile nicht möglich. Es kann keine Rückzahlung der (anteiligen) Kursgebühr bei tagweiser Nichtteilnahme eines Teilnehmers erfolgen. Dem Teilnehmer steht der Nachweis frei, dass durch die Stornierung oder einen Rücktritt kein oder ein niedrigerer Nachteil entstanden ist, als die pauschalierte Entschädigung.

Das Anrecht auf einen Teilnahmeplatz verfällt durch die Absage.

4. Ausfall und Verschiebung:

Bei höherer Gewalt (z.B. gesetzliche Regelungen aufgrund der Corona-Pandemie) erhalten die Kursteilnehmer ihr Geld zurück, sollten sie nicht an dem verschobenen Termin teilnehmen können.
Wir bitten um Verständnis, dass wir uns die Absage von Seminaren bei zu geringer Teilnehmerzahl (in der Regel 4-8 Wochen, jedoch spätestens 1 Woche vor Beginn) oder bei Ausfall eines Referenten oder höherer Gewalt vorbehalten müssen. In jedem Fall sind wir bemüht, Ihnen Absagen oder notwendige Änderung so rechtzeitig wie möglich mitzuteilen. Programmänderungen bleiben ausdrücklich vorbehalten, soweit der Gesamtcharakter der Veranstaltung dadurch gewahrt wird. Referentenwechsel, unwesentliche Änderungen im Veranstaltungsablauf oder eine zumutbare Verlegung des Veranstaltungsortes berechtigen nicht zur Preisminderung oder zum Rücktritt vom Vertrag. Müssen wir ein Seminar absagen, erstatten wir umgehend die bezahlte Teilnehmergebühr bzw. erstatten wir bei teilweise stattgefundener Fortbildung anteilsmäßig Ihre Teilnahmegebühr.

Weitergehende Ansprüche gleich aus welchem Grund sind ausgeschlossen.

5. Teilnahmebescheinigung:

Über die durch Unterschrift nachgewiesene Teilnahme stellen wir Ihnen eine Bescheinigung mit Ausweisung der Fortbildungspunkte (gemäß Anlage 4 vom 25.9.2006 zu den Rahmenempfehlungen nach § 125 Abs. 1 SGB V entspricht 1 Unterrichtseinheit 1 Fortbildungspunkt) aus. Fortbildungspunkte für andere Berufsgruppen als Logopäden können – sofern nicht ausdrücklich erwähnt – nicht garantiert werden und können bei Bedarf erfragt werden.

6. Audio und Videoaufnahme/ Vervielfältigung:

Für die Teilnehmer besteht die Verpflichtung veranstaltungsbegleitende Druck- und Online-Unterlagen etc. weder zu vervielfältigen noch an Dritte weiterzugeben.
Die Seminarinhalte, sowie alle Ihnen überlassene Unterlagen stellen unser geistiges Eigentum dar. Bild- und Tonaufnahmen während der Seminare sind untersagt und führen zum umgehenden Seminarausschluss.

7. Seminarunterlagen:

Jeder Teilnehmer bekommt spätestens 3 Tage vor Beginn der Fortbildung die Seminarunterlagen zugemailt, welche er zum Seminar mitbringt. Falls dies nicht der Fall ist, müssen keine Unterlagen zum Seminar mitgebracht werden.

8. Datenschutz:

Wir sind um Ihre personenbezogenen Daten besorgt und schützen diese. Wir treffen angemessene Maßnahmen für deren Sicherheit. Im Rahmen der geltenden rechtlichen Grenzen werden wir Ihre Daten zur Auswertung Ihrer Bedürfnisse zum Zwecke der Optimierung unseres Produktangebotes verwenden. Ihre persönlichen Daten werden nur für festgelegte, eindeutige und rechtmäßige Zwecke erhoben und nicht länger als nötig personenbezogen aufbewahrt. Darüber hinaus wird Ihre Anschrift mit e-mail-Adresse bei einer Seminaranmeldung (z.B. für mögliche Fahrgemeinschaften) über die Teilnehmerliste den anderen Seminarteilnehmern zugänglich gemacht. (Wenn nicht einverstanden/ erwünscht, bitte bereits bei der Anmeldung vermerken.) Zusätzlich erhält der Dozent vorab eine Teilnehmerliste mit vollständigen Namen, auf Wunsch e-mail-Adressen und Berufsbezeichnungen. Diese Liste wird auch als zu unterschreibende Teilnehmerliste zur Bestätigung der Anwesenheit im Seminar ausliegen oder durchgegeben.
Bei Informationsanforderungen Ihrerseits oder wenn Sie als Teilnehmer unser Veranstaltungsangebot nutzen, verwenden wir die in diesem Rahmen erhobenen Daten in den geltenden rechtlichen Grenzen zum Zwecke der Durchführung unserer Leistungen und um Ihnen informationshalber weitere Angebote von uns zukommen zu lassen. Sollten Sie bereits unser Kunde sein, bekommen Sie von uns außerdem Informationen in den rechtlichen Grenzen per E-Mail über unsere Angebote, die den vorher von Ihnen genutzten Leistungen nahe kommen. Sie können der Nutzung ihrer Daten für Zwecke der Werbung (Information über weitere Fortbildungen) oder der Ansprache per E-Mail über die angegebenen Kontaktdaten schriftlich widersprechen.

9. Haftung:

Der Aufenthalt der Kursteilnehmer in den Veranstaltungsräumen erfolgt auf eigene Gefahr auf. Die Kursteilnehmer handeln auf eigene Gefahr und Risiko bei Anwendungsdemonstrationen und Übungen, die Kursteilnehmer an Patienten oder anderen Kursteilnehmern vornehmen. Schadensersatzansprüche, gleich aus welchem Rechtsgrund, gegen die Dozenten/Referenten und den Veranstalter sind, sofern nicht grobe Fahrlässigkeit vorliegt, ausgeschlossen. Bei Schadenzufügung vonseiten des Kursteilnehmers Dritten gegenüber während der Übungen und Demonstrationen, haften der Kursteilnehmer vollumfänglich und stellt den Veranstalter und die Dozenten von sämtlichen Ansprüchen Dritter aus oder im Zusammenhang mit dieser Schädigung vollumfänglich frei. Die Vorbereitung und Durchführung der jeweiligen Veranstaltung findet sorgfältig nach dem derzeitigen aktuellen Wissenstand statt. Für erteilten Rat sowie die Verwertung der in der Veranstaltung erworbenen Kenntnisse übernehmen wir jedoch keine Haftung. Desgleichen übernehmen wir keine Verantwortung für eventuelle Nachteile, die sich aufgrund fehlender Veranstaltungsvoraussetzungen bei den Teilnehmern ergeben.

Es besteht Haftungsausschluss unsererseits für die Korrektheit, Aktualität, Vollständigkeit und Qualität des Seminars und der Tagungsunterlagen, die nicht von uns erstellt wurden. Allein die jeweiligen Dozenten/Referenten sind in dieser Hinsicht verantwortlich. Mit Ausnahme der Haftung bei Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit ist unsere Haftung auf Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit beschränkt. Diese Beschränkung gilt auch für leicht fahrlässige Pflichtverletzungen der Erfüllungsgehilfen.

10. Schweigepflicht:

Als Teilnehmer sind Sie des Weiteren verpflichtet, Stillschweigen über alle Informationen zu bewahren, die Sie im Zusammenhang mit Patienten erhalten haben. Auf §203 Abs.1, Abs. 3 StGB (Schweigepflicht des Arztes und der zur Ausbildung tätigen Personen) wird hingewiesen. Bei Verstößen hiergegen hat der Teilnehmer ggf. Schadensersatz zu leisten.

11. Kooperation mit Partnern:

Wenn eine Fortbildung eine Kooperation mit einem Partner darstellt, wird dies in der Seminarbeschreibung ausdrücklich erwähnt. Dies ist nie zu Werbezwecken, sondern alleine zur bestmöglichst professionellen Durchführung. Bei Kooperationen werden alle Anmeldedaten selbstverständlich an den jeweiligen Kooperationspartner weitergegeben. Zusätzlich gelten auch die AGBs dieser Partner (z.B. zur Speicherung der Daten). Sollten sich AGBs widersprechen, kann gerne gezielt bei dabeisein.jetzt nachgefragt werden.

12. Schlussbestimmung/ Salvatorische Klausel:

Für den Fall, dass einzelne Bestimmungen dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen unwirksam sind oder werden, so berührt dies die Wirksamkeit der übrigen nicht. Eine Änderung der vorliegenden AGBs behalten wir uns vor. Die AGBs in der aktuellen Fassung sind stets auf unserer Internetseite ersichtlich.

Alle Angaben vorbehaltlich Druckfehler. Für Schreib- und Tippfehler übernehmen wir keine Haftung.
Gerichtsstand und Erfüllungsort ist Memmingen.